Author
Alte Historische Fotos und Bilder Ahrensburg, Schleswig-Holstein
Wappen Ahrensburg

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Schleswig-Holstein

Geschichte Ahrensburg Land Schleswig-Holstein in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Stadtteile:

Ahrensfelde, Beimoor/Gewerbegebiet Nord, West, Gartenholz, Erlenhof, Hagen

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 31 602

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Ahrensburg. Amtsgericht, 1904 oder 1907
Amtsgericht, 1904 oder 1907
Ahrensburg. An den Gottesbuden, 1941
An den Gottesbuden, 1941
Ahrensburg. Ansicht vom Hotel Lindenhof, 1902
Ansicht vom Hotel Lindenhof, 1902
Ahrensburg. Bauernbrücke, 1967
Bauernbrücke, 1967
Ahrensburg. Das Denkmal in der Parkanlage
Das Denkmal in der Parkanlage hinter Schloß für die getöteten Soldaten des 1. Weltkriegs
Ahrensburg. Ecke Marktplatz und Markt Straße, 1915
Ecke Marktplatz und Markt Straße, 1915
Ahrensburg. Gemeinde-Haus, 1914
Gemeinde-Haus, 1914
Ahrensburg. Grosse Straße, 1908
Grosse Straße, 1908
Ahrensburg. Genesungsheim bei Großhansdorf
Genesungsheim bei Großhansdorf
Ahrensburg. Genesungsheim bei Großhansdorf, 1911
Genesungsheim bei Großhansdorf, 1911
Ahrensburg. Hochhaus, Bundesbahnhof, 1970
Hochhaus, Bundesbahnhof, 1970
Ahrensburg. Hochzeit in Deutsches Haus
Hochzeit in Deutsches Haus, besitzer Heinrich Mosel, Gruppenbild, 1903
Ahrensburg. Hotel Fasanenhof von C. Riecken
Hotel Fasanenhof von C. Riecken
Ahrensburg. Katholische Pfarramt, 1957
Katholische Pfarramt, 1957
Ahrensburg. Marktplatz
Marktplatz
Ahrensburg. Marktplatz mit Kaiser Wilhelm-Denkmal
Marktplatz mit Kaiser Wilhelm-Denkmal
Ahrensburg. Mühle, 1926
Mühle, 1926
Ahrensburg. Nienstedt's Hotel am Marktplatz, dann - Marktstraße
Nienstedt's Hotel am Marktplatz, dann - Marktstraße
Ahrensburg. Ratskeller
Ratskeller
Ahrensburg. Sankt Johannes Kirche
Sankt Johannes Kirche
Ahrensburg. Schloß
Schloß
Ahrensburg. Schloß
Schloß
Ahrensburg. Schloßkirche
Schloßkirche
Ahrensburg. Villa Luisen-Höh, 1903
Villa Luisen-Höh, 1903

Geschichte

1314 war Woldenhorn ein für damalige Verhältnisse wohlhabendes und für seinen Besitzer Graf Johann III. profitables Bauerndorf. Sitz des Grafen und seiner Nachfahren war die Burg Arnesvelde im Forst Hagen, aus deren Steinen gut 270 Jahre später das Ahrensburger Schloss errichtet wurde.

1327 fiel Woldenhorn an das Zisterzienserkloster Reinfeld, dessen Güter sich bis zum Baltikum erstreckten. Die Reinfelder Mönche rationalisierten Woldenhorn und legten zur Karpfenzucht Gewässer wie den Bredenbeker Teich an.

Im Zuge der Reformation fiel das Gebiet an Dänemark. 1567 entlohnte der dänische König Friedrich II. seinen Feldherrn Daniel Rantzau für dessen militärische Verdienste (und zur Begleichung der Schulden, die der König bei ihm hatte) mit den Dörfern Woldenhorn, Ahrensfelde, Meilsdorf und Bünningstedt. Nur zwei Jahre später wurde Daniel Rantzau im Dienst der dänischen Krone von einer schwedischen Kanonenkugel zerschmettert.

Das Erbe fiel an seinen Bruder Peter, der mit der Anlage von Gut Ahrensburg und dem Bau des heute als Schloss bekannten Herrenhauses die Keimzelle der späteren Stadt schuf.

Ab 1759 läutete das Geschlecht der Schimmelmanns eine barocke Epoche ein, in der die heutige Anlage Ahrensburgs maßgeblich geprägt wurde.

Der Bau der Eisenbahnlinie von Hamburg nach Lübeck 1865 führte zu einem stetigen Anwachsen der Bevölkerung, deren Zahl sich von 1875 bis 1939 mehr als verfünffachte.

Die Auflösung des Gutes Ahrensburg (ab 1931) verursachte eine starke Siedlungsbewegung. So kamen Mitte der dreißiger Jahre 500 Hamburger Familien als Kleinsiedler nach Ahrensburg. Es entstanden mehrere, vom Ortskern abgelegene Siedlungen. Dies hatte ein weiträumiges Straßennetz mit nur provisorischem Ausbau und ohne Kanalisation zur Folge. 1940 hatte Ahrensburg 8000 Einwohner. 1943 fanden zahlreiche Hamburger, deren Wohnungen durch Bomben vernichtet wurden, eine Unterkunft in Ahrensburg. Viele Heimatvertriebene wurden nach dem Krieg in Ahrensburg aufgenommen.

1949 erhielt Ahrensburg die Stadtrechte. Die Einwohnerzahl betrug seinerzeit 17.775. In der Kriegs- und Nachkriegszeit von 1940 bis 1949 hatte sich die Einwohnerzahl also mehr als verdoppelt.

Heute hat Ahrensburg mehr als 34.000 Einwohner und besitzt - vor allem wegen der guten Arbeitsmöglichkeiten und des hohen Wohnwertes - eine große Anziehungskraft.

Quqlle: www.ahrensburg.de


Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter