Author
Alte Historische Fotos und Bilder Marne, Schleswig-Holstein
Old historical photos and pictures , Schleswig-Holstein

Wenn Sie habe Vergessen deine Vergangenheit - Ihr wirst keine Zukunft haben


Wappen Marne

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Schleswig-Holstein

Geschichte von Marne, Land Schleswig-Holstein in Fotos
History of , Schleswig-Holstein in photos

Eine kleine historische Referenz

Geographie:

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 5 690

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Marne. Bahnhofstraße, 1925
Bahnhofstraße, 1925
Marne. Blumenfest, 1911
Blumenfest, 1911
Marne. Bürgermeister Plambeck Straße
Bürgermeister Plambeck Straße
Marne. Markt, 1939
Markt, 1939
Marne. Oberrealschule
Oberrealschule
Marne. Panorama der Stadt
Panorama der Stadt und Kirche Maria-Magdalena
Marne. Städtisches Krankenhaus, 1938
Städtisches Krankenhaus, 1938
Marne. Villa mit Garten, 1912
Villa mit Garten, 1912

Geschichte von Marne

Zum ersten Mal wurde Marne 1140 urkundlich erwahnt. Dithmarschen unterstand seit etwa 800 der Herrschaft frankischer und sachsischer Grafen. Nach der entscheidenden Schlacht von Bornhoved im Jahre 1227 gehorte es zum Erzbistum Bremen und war bis 1559 unabhangig.

Danach war es ein Teil des Herzogtums Holstein, dessen zwei Herzoge sich den neuen Besitz teilten.

Nach dem deutsch-danischen Krieg im Jahre 1864 wurde Schleswig-Holstein schließlich 1867 eine preußische Provinz.

Marne lag im Kreis Suderdithmarschen, bis 1970 der neue Kreis Dithmarschen entstand.

Seit 1891 ist Marne eine eigenstandige Stadt im Zentrum eines durch viele Eindeichungen groß gewordenen fruchtbaren Marschengebietes.

Von der wirtschaftlichen Blutezeit vor dem ersten Weltkrieg zeugen die Kirche und das Rathaus im Mittelpunkt der Stadt.

Müllenhoffbrunnen

Mit diesem Brunnen haben die Marner einem ihrer größten Söhne ein Denkmal gesetzt: dem Germanisten Karl-Viktor Müllenhoff, der unter anderem eine Sammlung der Sagen und Märchen Schleswig-Holsteins veröffentlicht hat. An eine Sage soll der Brunnen erinnern. Der dargestellte 'Wunderbaum' erzählt, dass die Dithmarscher ihre Freiheit wiedererlangen, wenn eine verdorrte Linde mit kreuzweise gestellten Zweigen wieder grünt und eine schwarze Elster mit fünf weißen Jungen in diesem Baum nistet. Den Baum umtanzen Dithmarscherinnen und Dithmarscher in Landestracht, zu ihren Füßen hängen Geschlechterwappen.

Maria-Magdalenen-Kirche

Diese im gotischen Stil erbaute Kirche liegt direkt neben dem Rathaus auf Marnes höchstem Punkt - der Kirchwurth. Sie wurde in den Jahren 1904 bis 1906 erbaut. Der schlanke Kirchturm (61,5 m hoch) ist das herausragende Merkmal der Kirche. Jeder Besucher sollte den Innenraum dieser Kirche mit seinem gotischen Taufbecken aus dem 13. Jahrhundert besichtigen. Außerdem besteht die Möglichkeit eines der vielen Konzerte, die in der Kirche stattfinden zu besuchen.

Quelle: Amt Marne-Nordsee



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter