Author
Alte Historische Fotos und Bilder Quierschied, Saarland

Wenn Sie habe Vergessen deine Vergangenheit - Ihr wirst keine Zukunft haben


Wappen Quierschied

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Saarland

Geschichte von Quierschied, Saarland in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Die Gemeinde Quierschied besteht aus den Ortsteilen Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn.

Am 1. Januar 1974 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Fischbach und Göttelborn eingegliedert. Zudem wurde der Stadtteil Camphausen der Stadt Dudweiler mit damals mehr als 200 Einwohnern eingegliedert.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 13 044

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Quierschied. Alter Markt
Alter Markt
Quierschied. Am Mühlenberg
Am Mühlenberg
Quierschied. Am Mühlenberg
Am Mühlenberg
Quierschied. Grubenweg
Grubenweg, um 1930er Jahre
Quierschied. Grubenweg, Kinder
Grubenweg, Kinder
Quierschied. Hauptstraße, 1918
Hauptstraße, commerce Wilhelm Wonn, 1918
Quierschied. Knappschaftskrankenhaus
Knappschaftskrankenhaus, um 1918
Quierschied. Panorama von Stadt
Panorama von Stadt
Quierschied. Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Quierschied. Kriegerdenkmal an Fischbachstraße
Kriegerdenkmal an Fischbachstraße
Quierschied. Panorama von Stadt
Panorama von Stadt und Eisenbahn, 1914
Quierschied. Postamt an Straße des 13. Januar
Postamt an Straße des 13. Januar
Quierschied. Rathaus, 1918
Rathaus, 1918
Quierschied. Rathaus, 1941
Rathaus, 1941
Quierschied. Schwimmbad, 1946
Schwimmbad, 1946
Quierschied. Straße der deutschen Front
Straße der deutschen Front

Geschichte

Quierschied wurde erstmals im Jahre 999 in einer Urkunde Ottos III. erwähnt. Diese Schenkungsurkunde belegt, dass Kaiser Otto III. Bischof Adalbert II. von Metz die Burg Saarbrücken mit dem Hof Völklingen, Quierschied (Quirnesceit!) und dem Warndwald schenkte.

Vermutlich wurde bereits im 15. Jahrhundert Kohle abgebaut. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Dorf vollständig zerstört und entvölkert. Nach dem Krieg begann die Wiederbesiedlung zögerlich.

Ursprünge des Namens Quierschied

Über die Etymologie des Namens Quierschied gibt es zahlreiche Spekulationen. Eine abschließende Klärung des Ursprungs steht noch aus. Hier ein paar Erklärungsversuche:

Sicher ist, dass die Ortsnamenendung schied zurückgeht auf ‚Scheid‘ als Bezeichnung für Grenzlagen, Höhenrücken und Wasserscheiden. Könnte aber auch das aus dem Gemeindewald durch Rodung entstandene Besitztum eines Siedlers mit dem Namen Quirin(us) o. ä. hindeuten.

Ebenfalls wird oft der Heilige Quirinus als möglicher Namenspate genannt. Wichtiges Indiz ist dafür die erstmalige Erwähnung Quierschieds unter dem Namen Quirineiscet. Der Familienname Quirin kommt heute noch sehr häufig in Quierschied vor. Außerdem fließt durch Quierschied auch der sogenannte Quirinsborn, was ebenfalls für dieses Argument spricht.

Quierschied könnte aber auch von dem althochdeutschen Wort quierna (Mühle) herstammen. Verwandte Namen in anderen Sprachen: quern (altsächsisch), qairnus (gotisch), quern (englisch. = ‚Handmühle‘), kvarn (schwedisch), guern (indogermanisch = ‚schwer‘, ‚Mühlstein‘) und würde dann also einen Ort in einer Waldrodung (bzw. in Grenzlage, Höhenrücken, Wasserscheide) mit einer (Wasser-)Mühle bezeichnen.

Eingemeindungen

Am 1. Januar 1974 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Fischbach und Göttelborn eingegliedert. Zudem wurde der Stadtteil Camphausen der Stadt Dudweiler mit damals mehr als 200 Einwohnern eingegliedert.

Quelle: de.wikipedia.org



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter