Author
Alte Historische Fotos und Bilder Riesa, Sachsen
Old historical photos and pictures , Saxony

Wenn Sie habe Vergessen deine Vergangenheit - Ihr wirst keine Zukunft haben


Wappen Riesa

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Freistaat Sachsen

Geschichte von Riesa, Sachsen in Fotos
History of , Saxony in photos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Zu Riesa gehören zehn Stadtteile:

Böhlen, Canitz, Gostewitz, Jahnishausen, Leutewitz, Mautitz, Nickritz, Oelsitz, Pochra, Riesa

Zum Stadtteil Riesa gehören das Stadtzentrum sowie die Ortsteile Göhlis, Gröba (mit dem Gutsweiler Oberreußen), Mergendorf, Merzdorf, Pausitz, Poppitz, Schwarzroda und Weida.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 30 054

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Riesa. Kaserne, 1908
1. Abteilung des 3. Königlich Sächsischen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 32 - Kaserne, 1908
Riesa. Beim Turnen, 1908
1. Abteilung des 3. Königlich Sächsischen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 32 - Beim Turnen, 1908
Riesa. Kaserne, 1903
2. Königlich Sächsisches Pionier-Bataillon Nr. 22 - Kaserne, 1903
Riesa. Kaserne, 1912
2. Königlich Sächsisches Pionier-Bataillon Nr. 22 - Kaserne, 1912
Riesa. Kaserne, 1915
2. Königlich Sächsisches Pionier-Bataillon Nr. 22 - Kaserne, 1915
Riesa. Offizierskasino, 1913
2. Königlich Sächsisches Pionier-Bataillon Nr. 22 - Offizierskasino, 1913
Riesa. Bahnhof
Bahnhof
Riesa. Elbebrücke mit Dampflokomotive, 1933
Elbebrücke mit Dampflokomotive, 1933
Riesa. Eisenwerk Lauchhammer, 1898
Eisenwerk Lauchhammer, 1898
Riesa. Garnisonslazarett, 1908
Garnisonslazarett, 1908
Riesa. Georgplatz, Schule und Litfaßsäule, 1913
Georgplatz, Schule und Litfaßsäule, 1913
Riesa. Geschäfte am Adolf-Hitler-Platz, 1940
Geschäfte am Adolf-Hitler-Platz, 1940
Riesa. Kirchstraße, 1904
Kirchstraße, 1904
Riesa. Krankenhaus, 1908
Krankenhaus, 1908
Riesa. Luftbild aus großer Höhe, 1940
Luftbild aus großer Höhe, 1940
Riesa. Pausitzer Straße, 1942
Pausitzer Straße, 1942
Riesa. Landungsbrücke mit Schleppern und Lastkähnen, 1910
Landungsbrücke mit Schleppern und Lastkähnen, 1910
Riesa. Landungsplatz mit Dampfschiffe, 1913
Landungsplatz mit Dampfschiffe, 1913
Riesa. Landungsplatz mit Dampfschiffe und Fabrikanlage, 1916
Landungsplatz mit Dampfschiffe und Fabrikanlage, 1916
Riesa. Restaurant 'Deutscher Herold', 1899
Restaurant 'Deutscher Herold', 1899
Riesa. Rathaus, 1932
Rathaus, 1932
Riesa. Rathaus und Klosterkirche, 1914
Rathaus und Klosterkirche, 1914
Riesa. Schützenhaus, 1907
Schützenhaus, 1907
Riesa. Wasserturm, 1956
Wasserturm, 1956

Geschichte

Zeittafel

v. Chr. – 17. Jahrhundert

  • archäologische Funde belegen die menschliche Besiedlung der Region um Riesa bis in die Altsteinzeit (älteres Mittelpaläolithikum 150.000 bis 200.000 v. Chr.)
  • 3000 v. Chr. - Jungsteinzeitliche Siedlung
  • 1300 v. Chr. - Hermunduren-Siedlung im heutigen Stadtpark
  • 7./8. Jh. n. Chr. - Beginn der slawischen Besiedlung an der Mittelelbe. Nachweis slawischer Siedlungsreste im Stadtpark.
  • 1119 - Ersterwähnung Riesas - In einer Urkunde des Papstes Calixtus II. wird das Kloster "Reszoa" - die lateinische Form des slawischen Wortes "Riezowe" - "Ort am Fluss" erstmals erwähnt, es ist eine Gründung des Bischofs Dietrich I. von Naumburg.
  • 1197 - Erwähnung der Elbfähre nach Promnitz als Besitzung des Klosters Riesa
  • 1243, 1318 sowie zw. 1424 und 1440 - Brände und Plünderungen durch Hussiten im Kloster
  • 1261 - Neben dem Kloster wird die Kirche St. Marien im gotischen Baustil vollendet
  • 1451 - Erwähnung der Klosterschule Riesa mit der Schulmeisterin Eufemia Polenzsk
  • 1540 - Es erfolgt die fürstliche Anordnung zur Aufhebung der Klöster in Sachsen
  • 1542 - Aufgabe des Klosters im Zuge der Reformation und Umwandlung in ein Klostergut
  • 1548 - Errichtung einer evangelischen Schule
  • 1554 - Verkauf des Klostergutes Riesa für 25.000 Gulden an Merten von Miltitz als „recht Lehngut“
  • 1554–1557 - Bau der Jahnabrücke an der Röhrbornmühle
  • 1575 - Riesa besteht aus 50 bis 60 Familien mit etwa 350 Einwohnern
  • 1622 - Kurfürst Johann Georg I. belehnt Christoph von Felgenhauer mit dem Rittergut Riesa als Erbgut
  • 1623 - Verleihung des Stadtrechtes an den Marktflecken Riesa mit dem Recht, zweimal im Jahr den Jahrmarkt und Rossmarkt abzuhalten
  • 1635 - Innung der Schuster, Schneider und Lohgerber

18. – 20. Jahrhundert

  • 1756 - Es beginnt der Siebenjährige Krieg Preußens gegen fast ganz Europa
  • 1775 - Fertigstellung des neuen Turmes der Klosterkirche
  • 2. Hälfte des 18. Jh. - Schiffsherren gründen Handelsniederlassungen in Riesa
  • 1820 - Erste Poststation in Riesa
  • 1823 - Gründung der Dampfsäge- und Hobelwerke C. F. Förster
  • 1836 - Baubeginn der Ersten Deutschen Ferneisenbahn zwischen Leipzig und Dresden
  • 1839 - Eröffnung der Eisenbahnstrecke Leipzig-Dresden am 7. April mit Haltepunkt in Riesa
  • 1843 - Gründung des Eisenhammerwerkes der Gebrüder Schönberg
  • 1848 - In Riesa erscheint mit dem "Elbe-Blatt" die erste Wochenzeitung, aus der sich später das "Riesaer Tageblatt" entwickelt. Dieses wird bis zum 23. April 1945 und wieder von 1991 bis 2000 publiziert.
  • ab 1850 - Wesentliche Erweiterung der Stadt in Richtung Bahnhof

    Gründung des Königlichen Amtsgerichtes Riesa

  • 1857 - Einweihung des Hauptpost- und Telegraphenamtes
  • 1858 - Riesa erhält eine erste Garnison. Bis 1914 ist Riesa drittgrößter Garnisonsstandort Sachsens
  • 1859 - Erster hauptamtlicher und juristisch gebildeter Bürgermeister, Christian Gottfried Steger, wird eingesetzt
  • 1865 - Am 21. Oktober erstrahlt Riesa zum ersten Mal im Licht von Gaslaternen nach Fertigstellung der Gasanstalt
  • 1866 - Im Krieg Preußen gegen Österreich steht Sachsen auf Seiten der Österreicher, als sich feindliche Truppen nähern, wird die Elbbrücke am 15. Juni angezündet

    Für ein knappes Jahr bekommt Riesa eine preußische Garnison.

  • 1874 - Die Stadtverwaltung Riesa erwirbt vom Freiherrn von Welck für 338.000 Taler als 18. Besitzer das Rittergut Riesa.
  • 1876 - Die noch nicht ganz fertiggestellte neue Elbbrücke stürzt bei Hochwasser und Eisgang am 19. Februar in sich zusammen.
  • 1878 - Verkehrsfreigabe der neuen Elbe-Brücke
  • 1888 - Einweihung des Winterhafens in der Gröbaer Döllnitz-Mündung
  • 1896 - Errichtung des neuen Amtsgerichtsgebäudes
  • 1897 - Einweihung der Trinitatiskirche
  • 1900 - Riesa hat 13.491 Einwohner
  • 1901 - Fertigstellung der Hafenerweiterung in Gröba

    zahlreiche Ansiedlungen von Speditions- und Holzverarbeitungsunternehmen, Errichtung des städtischen Krankenhauses, zahlreiche Industrieansiedlungen

  • 1904 - Gründung der technischen Lehranstalt "Technikum"
  • 1910/1914/1923 - Betriebe des Konsumverbandes gegründet; Seifenfabrik, Teigwaren- und Zündwarenfabrik
  • 1914–1918 - Während des 1. Weltkrieges fallen 349 Einwohner Riesas
  • 1923–1996 - Erweiterung der Stadt Riesa durch Eingemeindungen von Gröba und Weida (1923), Merzdorf (1925), Pausitz und Poppitz (1950), Mergendorf (1961), Pochra und Canitz (1974), Nickritz, Jahnishausen und Mautitz (1994), Leutewitz (1996)
  • 1927 - Güterschnellverkehr auf der Elbe zwischen Hamburg, Riesa und Dresden
  • 1936 - Einweihung des Schwimmbades und der Radrennbahn
  • 1945 - 1.700 Zwangsarbeiter aus Riesa werden in Richtung Westen transportiert

    In der Nacht vom 23. zum 24. April wird Riesa von sowjetischen Truppen kampflos besetzt, kurz zuvor werden alle drei Brücken von Angehörigen des Volkssturmes gesprengt

  • 1945 – 1947 - Im Rahmen der Demontage werden 90% der Ausrüstungen und 70% der Gebäude des Stahlwerkes abgebaut und in die Sowjetunion verbracht. Im Anschluss beginnt der Wiederaufbau des Werkes zum später größten metallurgischen Kombinat der DDR mit 13.000 Beschäftigten
  • 1948 - Gründung des VEB Reifenwerk Riesa
  • ab 1950 - Entstehung des ersten Neubaugebietes nach dem Krieg in der Pausitzer Delle
  • 1952 - Riesa wird Kreisstadt im Bezirk Dresden
  • 1956 - Einweihung der Straßenbrücke über die Elbe
  • ab 1962 - Entstehung der Neubaugebiete Merzdorf und Weida
  • 1969 - Aufbau VEB Robotron Elektronik
  • 1971 - Einweihung des Schwimmbades in Riesa-Weida
  • 1973 - Übergabe des neuen Bettenhauses im Kreiskrankenhaus Riesa
  • ab 1975 - Entstehung Neubaugebiet Stadtzentrum
  • 1977 - Einweihung der Schwimmhalle
  • 1981 - Riesa hat 51.857 Einwohner
  • 1989 - Anfang Oktober formiert sich die Bewegung „Neues Forum“

    Im Dezember werden die Räume der Kreisdienststelle des Amtes für nationale Sicherheit durch den Kreisstaatsanwalt versiegelt.

1990 bis heute

  • 1990 - demokratische Wahl zur Stadtverordnetenversammlung in Riesa
  • 1990–1995 Sanierung und Neubesiedlung des Stahlwerksgeländes
  • 1992 - Bau und Eröffnung der Rostocker Straße, Schaffung des Fußgängerboulevards Hauptstraße
  • 1993 - Eröffnung des Einkaufszentrums Riesa-Park
  • 1994 - Riesa wird Große Kreisstadt, Eröffnung der Puschkin-Torpassage und des SeniorenHauses "Albert Schweitzer"
  • 1995 - Übergabe des Erweiterungsbaus der Sporthalle in der Pausitzer Delle (WM-Halle) und Durchführung der Juniorenweltmeisterschaften der Sportakrobaten in der neu gestalteten WM-Halle
  • 1996 - Eröffnung des Gesundheits-, Sport- und Freizeitzentrums "Olympia" und der Rollbob-Startanlage in der Pausitzer Delle
  • 1997 - Einweihung des modernisierten Leichtathletikstadions in der Pausitzer Delle, Eröffnung der Kindertagesstätte "Am Technikum" und des Trinitatiskinderhauses sowie der neu gestalteten Stadthalle "stern"
  • 1998 - Rammschlag für neue Riesaer Elbbrücke und Einweihung des Hallenschwimmbades nach Rekonstruktion
  • 1999 - Eröffnung der Elbgalerie, Einweihung der "SachsenARENA" anlässlich des Tages der Sachsen, des Ensembles "Riesenhügel mit Erlebnisgastronomie und der Skulptur "Elbquelle", Übergabe der neuen Hafenbrücke, Sumo-Weltmeisterschaft in der „SachsenARENA“, Einweihung des Neubaus des städtischen Altenpflegeheimes
  • 2001 - Freigabe der neuen 4-spurigen Elbbrücke sowie des 1. Teilstückes der Ortsdurchfahrt der B 169, Einweihung des 10 Meter hohen Sprungturmes im Hallenschwimmbad
  • 2002 - Umbenennung der Messe- und Mehrzweckhalle in erdgas arena, Muhammad Ali in Riesa, Hochwasserkatastrophe, Volleyball-WM der Frauen sowie Kurzbahn-EM im Schwimmen in der erdgas arena
  • 2003 - Einweihung des rekonstruierten Klosterostflügels mit größtem Elbfischaquarium zwischen Prag und Hamburg, erstmalig findet die Messe „Haus Heim und Garten“ mit 114 Ausstellern statt, Europameisterschaft im Sumo-Ringen
  • 2004 - Eröffnung des neuen Stadtarchivs, Eröffnung des neuen Altenpflegeheimes an der Rudolf-Breitscheid-Straße, Einweihung des Zunftbaumes auf dem Rathausplatz, Übergabe der neuen Agentur für Arbeit, 172 Sumotori nehmen an der Sumo-WM in der erdgas arena teil
  • 2005 - Freigabe des ersten Kreisverkehrs in Riesa-Weida, die Kläranlage der Stadt Riesa wurde vollständig saniert, die BuS Elektronik nimmt eine neue Fertigungshalle in Betrieb
  • 2006 - Beginn des Umbaus des Museumsgebäudes am Poppitzer Platz, 110 Sumotori nehmen an der Sumo- Europameisterschaft teil, die sanierte Staatliche Studienakademie (Berufsakademie) wird übergeben, die grundhaft ausgebaute Heidebergstraße wird für den Verkehr freigegeben
  • 2007 - die sanierte Kirche in Riesa-Weida wird feierlich eingeweiht, das 888-jährige Stadtjubiläum wird feierlich begangen, Übergabe des neuen Lehrgebäudes der Management Akademie (MARie), Übergabe der sanierten und teilweise umgebauten Mittelschule „Am Sportzentrum“, Einweihung des sanierten Gewölbekellers unterhalb des Klosternordflügels, Festakt mit Ministerpräsident Georg Milbradt zum 888-jährigen Bestehens der Stadt Riesa und Einweihung des neuen Domizils von Stadtmuseum und Stadtbibliothek am Poppitzer Platz
  • 2008 - Goodyear Dunlop Tires Germany erweitert Werk und schafft 150 Arbeitsplätze, Erweiterung des Nudelcenters und -kontor der Teigwaren Riesa GmbH sowie Einrichtung eines Kochstudios, Ernennung Riesas zum „Ort der Vielfalt“, Eltern erhalten seit 1. August Begrüßungsgeld für ihr Baby, Trinitatiskirche erhält restaurierte Jehmlich-Orgel, Pausitzer-Delle erhält einen Kunstrasenplatz, Riesaer Jugendparlament nimmt Arbeit auf, Einweihung des Mehrgenerationenhauses in Gröba, Eröffnung der Turn-Talentschule, 100. Geburtstag des Heisenberg-Gymnasium, Fertigstellung des neuen Busbahnhofs und der Zugangstreppe, Riesa erhält Bayern-und-Sachsen-Straße zu Ehren der Firma BuS Elektronik GmbH und Co. KG, Einweihung des „Ort des Gedenkens“
  • 2009 - Elblandklinikum baut für 1,8 Millionen Euro eine kardiologische Station auf, nach 20 Monaten Bauzeit wird der Kindergarten „Mischka“ übergeben, die Stadt erhält rund 3,2 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung, die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH investiert 20 Millionen Euro in den Riesaer Hafen, die Stadtverwaltung vergibt Begrüßungsgeschenke an alle Neugeborenen, in Riesa-Gröba baut der Stahlrohrkonzern Vallourec & Mannesmann Tubes Deutschland gemeinsam mit der Wohnungsgesellschaft Riesa ein Rohrforschungszentrum, 18. Jahrestagung des Sächsischen Museumsbundes, in der Pausitzer Delle wird ein Turntalentezentrum eingeweiht, die neue Bus-Bahn-Übergangsstelle wird eingeweiht, die Gesamt-Rekonstruktion des Klosters ist endgültig abgeschlossen, die Arbeiten für den 2. Bauabschnitt der Bundesstraße 169 beginnen mit einem symbolischen Spatenstich, die Riesa-Information wird vom Deutschen Tourismusverband mit der „i-Marke“ ausgezeichnet, 10-jähriges Bestehen der erdgas arena Riesa, Eröffnung eines offenen Bücherregals in Riesa
  • 2010 - Autohaus „Gute Fahrt“ feiert sein 50. Jubiläum, fortschreitender Bau des Rohrforschungszentrums durch Bau der Fundamente für Maschinen und Einbau einer Krananlage mit Richtfestfeier im März, Riesaer Seifenwerk feiert 100-jähriges Bestehen, Spatenstich zum Baubeginn der Schlossbrücke in Gröba, geplante Umbenennung der Mannheimer Straße in Geschwister-Scholl-Straße, Fertigstellung der Logistikhalle im Hafengelände des Reifenherstellers Goodyear Dunlop, Eröffnung des Zentrums für Labor- Medizin der Elblandkliniken, feierliche Enthüllung des Straßenschildes der umbenannten Geschwister- Scholl- Straße zum Tag der Deutschen Einheit, Umbenennung des „Kinoplatzes“ in „Mannheimer Platz“, Übergabe der neuen Johanniter Wache in der Kastanienstraße, Eröffnung des Rohrforschungszentrums durch „Vallourec & Mannesmann Tubes“, Förderung des Elblandklinikum bei geplanten Neubau in Riesa durch den Freistaat mit 43,5 Millionen Euro
  • 2011 - Stahlproduzent Feralpi will Produktion um 40% steigern und investiert dafür 20 Millionen, Schlossbrücke wird endlich in Hafenbecken eingehoben durch Schwimmkran, Goodyear Dunlop Tries Germany GmbH feierst 65. Jubiläum in Riesa, Eröffnung der Schlossbrücke in Gröba nach einjähriger Bauphase, Fertigstellung der Sanierung der Klosterkirche für mehr als eine halbe Million, Verlängerung des Standsicherungspaktes durch Autoreifenhersteller Goodyear Dunlop Tries Germany GmbH führt ebenfalls zum Erhalt des Standortes Riesa, Fertigstellung des Komplettumbaus der Riesaer Kinderkrippe „Amselweg“ für 1,1 Millionen, Wiederauflebens des Gröbaer Schlosses als Pflegeheim durch Berliner Investoren, Beginn des Ausbaues des „Alten Hafens“ für ca. 5 Millionen, Erteilung der Baugenehmigung für Aufstockung der „Elbgalerie“
  • 2012 - Anregung der neuen Partnerschaft mit der Stadt Lonato aufgrund des 20-jährigen Bestehens des italienischen Stahlherstellers Feralpi, Dampfschiff legt erstmals nach mehr als 20 Jahren in Riesa an, Stadtratsbeschluss zu neuen Partnerstadt Lanato durch Comenius- Projekt in Italien gefeiert, Eröffnung neuer Sozialstation in Weida durch DRK, Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags durch Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer und dem italienischen Bürgermeister Mario Bocchio, Verein „Riesa und die Welt“ feiert 10-jährigesd Bestehen mit Bürgerfest und Partnerstädten, Abriss für den Neubau des Elbklinikums beginnt
  • 2013 - Riesaer Stadtverwaltung stellt auf Doppik um und ließ eine Eröffnungsbilanz mit all ihren bewerteten Besitztümern erstellen, Staatssekretär Roland Werner überreicht der Oberbürgermeisterin Förderbescheid von 1,6 Millionen für den Ausbau des wichtigen Verkehrsknotenpunktes Paul-Greifzu-Straße/Rostocker Straße am Riesaer Hafen, Winterschäden an Riesaer Straßen höher als zunächst angenommen und das bei knappen Haushalt, Überweisung vom Freistaat aufgrund eines Förderprogrammes zur Beseitigung von Winterschäden auf den Straßen in Höhe von 219.355 €, beginnende Evakuierung aufgrund bedrohlich gestiegenen Elbepegels, Katastrophenalarm wegen Elbehochwasser ausgerufen – 800 Soldaten zur Unterstützung der heimischen Einsatzkräfte stationiert, Sperrung von Brücken und Straßen wegen Elbehochwasser, Höchstpegel der Elbe bei 9,40 m erreicht, Elbeflut hinterlässt Schäden von geschätzten 59 Millionen Euro, C&A öffnet seine Pforten in dem Umbau der „Elbgalerie“, „Riesa Park“ feiert 20-jähtiges Bestehen, Stahlwerk Feralpi plant Ausbau der Werktore zur Kapazitätssteigerung von 10% und warten auf Genehmigung durch den Freistaat, Mediamarkt eröffnet im neu errichteten Stockwerk der „Elbgalerie“, Bäckerei „Brade“ erweitert seinen Stammsitz auf 2.400 m2
  • 2014 - Das Autohaus „Gute Fahrt“ hat einen neuen Inhaber, in der Kirchstraße beginnen die Baumfällarbeiten für die neue Hochwasserschutzanlage, die Wohnungsgesellschaft Riesa mbH (WGR)investiert 1,6 Millionen Euro in den Umbau der Wohnungen an der Klötzerstraße,Tausende Eltern besuchen den ersten „Hosenscheißer-Flohmarkt“ in der erdgas arena, die BuS Elektronik GmbH wird vom niederländischen Konzern Neways Electronics International übernommen, aus gesundheitlichen Gründen erklärt Riesas Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer ihren Rücktritt, die sachsenweite Eröffnung des 37. Internationalen Museumstages findet im Stadtmuseum Riesa statt, knapp 100.000 Euro investiert die Stadt Riesa in den Tierpark, die Managementakademie Riesa (Marie) schließt, die erdgas arena trägt wieder den Namen SACHSENarena, die Teigwaren Riesa GmbH begeht ihr 100 jähriges Jubiläum, CDU-Kandidat Marco Müller gewinnt die Riesaer Oberbürgermeisterwahl, Helene Fischer gastiert in der SACHSENarena, rund 130 Schüler aus Baden-Württemberg sind zur Schülerbegegnung „Musik und Kunst“ zu Gast in Riesa, die ehemalige Gebser-Villa an der Friedrich-Engels-Straße wird als vollstationäre Einrichtung der Pflege- und Betreuungszentrum Riesa gGmbH (PBZ) eröffnet, durch die Genehmigung zur Kapazitätserweiterung erhöhen die Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH die Stahlproduktion auf 1,4 Millionen Tonnen Stahl
  • 2015 - Erstmals wird der Große Preis von Deutschland der Super Enduro Weltmeisterschaft ausgetragen, mit dreijähriger Verspätung können die Elbe-Stahlwerke-Feralpi GmbH mit der Kapazitätserweiterung des Werkes beginnen, die Teigwaren Riesa GmbH präsentiert sich auf der Grünen Woche in Berlin, der Freistaat Sachsen hat der Stadt Riesa eine Absage für die Förderung für das geplante Schulzentrum in Weida erteilt, das Stadtmuseum eröffnet die Ausstellung „Was damals Recht war. Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht“, 12 Meter hoch, 40 Meter breit, 70 Meter lang: Das Metallverarbeitungsunternehmen Rime GmbH eröffnet seine neue Produktionshalle, Rocklegende Peter Maffay gastiert in der SACHSENarena, die Wohnungsgenossenschaft Riesa e.G. öffnet ihre erste Wohnanlage „Mittendrin“ für Betreutes Wohnen, zum 14. Mal findet der Riesaer Winterteilemarkt statt, etwa 700 Schüler, Lehrer und Eltern nehmen am dritten Sponsorenlauf des Städtischen Gymnasiums teil, die DEKRA (Deutsche Kraftfahrzeug-Überwachungsverein) ist von der Paul-Greifzu-Straße auf die Glogauer Straße gezogen, zum 20. Mal findet die Automeile statt, die Straße zwischen Nickritz und Mergendorf wird saniert, der Fachgroßhändler Handelshof Riesa GmbH erweitert seinen Standort, der Tierpark Riesa begeht sein 50. Jubiläum, das Kinderland am Sportzentrum öffnet seine Pforten, zum ersten Mal finden die International Darts Open 2015 in Riesa statt, Florian Silbereisen gastiert in der SACHSENarena, die Riesaer Lebenshilfe begeht ihren 25. Geburtstag, im Riesaer Hafen werden zwei Gebäude, eine Zufahrtsstraße und eine Abstellfläche in Betrieb genommen, 10.000 Besucher sehen in der SACHSENarena die Pferdeshow „Apassionata“, die Stadt Riesa bekommt eine Förderung über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bewilligt.
  • 2016 - Zum zweiten Mal findet in der SACHSENarena die Superenduro-Weltmeisterschaft statt, im Stadtmuseum wird die Ausstellung „Ordnung und Vernichtung“ eröffnet, die Wohnungsgesellschaft Riesa mbH (WGR) wird in ihre Gebäude sieben Millionen Euro investieren,, das Unternehmen Sächsische Binnenhäfen Oberelbe (SBO) baut für 20 Millionen Euro ein neues Terminal im Riesaer Hafen, Riesa erhält einen neuen Mietspiegel, an der Gröbaer Kirche wird als letzte Rekonstruktionsmaßnahme der Dachstuhl saniert, „Sie wünschen bitte“- die neue Sonderausstellung im Stadtmuseum erzählt die Riesaer Einkaufsgeschichte, zum 21. Mal findet die „Automeile“ statt, mit einem feierlichen Spatenstich beginnt der 55 Millionen Euro teure Um- und Ausbau des Riesaer Elblandklinikums, der Riesaer Stadtrat beschließt ein Sanierungskonzept für die städtischen Grundschulen und die Oberschule „Am Merzdorfer Park“, das Riesaer Stadtfest begeistert wieder tausende Besucher, Riesa kann zusätzlich rund drei Millionen Euro aus dem Budget des Förderprogramms „Brücken in die Zukunft“ für Baumaßnahmen ausgeben, unter dem Motto „Klimaschutz – Für jeden ein Gewinn“ findet die 1. Klimawoche statt, Riesa erhält bei dem Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City- Offensive Sachsen“ erstmals einen Sonderpreis
  • 2017 - Die Stadtverwaltung Riesa erarbeitet ein neues Schulkonzept, die Super-Enduro-Weltmeisterschaft findet in der SACHSENarena statt, der Betreiber des Riesaer ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH hat sämtliche für die Kapazitätserweiterung geforderten Umweltschutzmaßnahmen umgesetzt, der Parkplatz vor dem RIESAPARK wird erneuert, die Stadt Riesa hat nun ein Energie- und Klimaschutzkonzept, der Weiße Ring pflanzt im Stadtpark einen „Baum des Mutes und der Stärke“, die Wohnungsgenossenschaft Riesa eG eröffnet im Foyer der Sparkasse Meißen eine Service-Filiale, die Große Kreisstadt Riesa bewirbt sich um die Ausrichtung des 28. Tages der Sachsen, der Handelshof Riesa GmbH investiert über 7,5 Millionen Euro in den Bau einer neuen Fabrikhalle an der Wittenberger Straße, Neways Electronics Riesa GmbH & Co.Kg. gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben, die Hochwasserschutzanlage im Stadtteil Gröba wird eingeweiht, die neue Befehlsstelle der Riesaer Feuerwehr wird in Betrieb genommen, 950 Gäste erleben die Mondscheinführung des Stadtmuseums, die Stadt Riesa hat für den Breitband-Ausbau die Fördermittelzusage über 6,315 Millionen Euro erhalten, die alte Brücke an der Grenzstraße ist planmäßig abgerissen, das sächsische Finanzministerium hat die Finanzierung von 4,5 Millionen Euro für den Ausbau der Studienakademie zugesichert, am Riesaer Klinikanbau findet das Richtfest statt, zum dritten Mal werden in der SACHSENarena die Internationalen Darts Open durchgeführt, in der SACHSENarena werden 600 angehende Polizisten vereidigt, zum 21. Mal finden die Internationalen Tanzwochen statt, Oberbürgermeister Marco Müller empfängt eine Delegation aus der südkoreanischen Stadt Chuncheon, seit 190 Jahren wird die Riesaer Klostergruft wissenschaftlich untersucht und dokumentiert.
  • 2018 - In der 1. Grundschule „Käthe Kollwitz“ sind die energetischen Maßnahmen im Schulgebäude abgeschlossen, an der Trinitatiskirche beginnen die Sanierungsarbeiten der Dachträger, die Elbe-Stahlwerke-Feralpi GmbH wird in die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen aufgenommen, der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages hat rund 800.000 Euro für die Sanierung der Schule „Am Storchenbrunnen“ bewilligt, am ersten Riesaer Mathematikwettbewerb für Oberschulen nehmen 24 Schüler teil, mit dem Abriss der Ruine von „Getränke Boden“ verschwindet eine weitere Gebäudebrache, , die frühere „Management Akademie Riesa“ wird zu einer Facharztpraxis für ein Nierenzentrum umgebaut, die Vorbereitungen für den „Tag der Sachsen“ laufen mit der Bildung von acht Arbeitsgruppen planmäßig, der insgesamt 55 Millionen Euro teure Aus- und Umbau des Elblandklinikums in Riesa geht deutlich sichtbar voran, zum vierten Mal findet das Festival „Rock am Airport“ statt, das Sanitätshaus Hetke & Sengewitz vollzieht an der Glogauer Straße den ersten Spatenstich für den neuen Firmenstandort, das Landrats Meißen genehmigt den ersten Doppelhaushalt für die Stadt Riesa, die neue Brücke an der Grenzstraße/Lange Straße wird vorfristig für den Verkehr frei gegeben, fünf Jahre nach dem Hochwasser im Juni 2013 hat die Landestalsperrenverwaltung Sachsen alle Schäden zwischen Strehla und Nünchritz beseitigt,, das Unternehmen Hoffbauer & Gebauer Datenservice wird mit dem Titel „Siemens Solutions Partner“ ausgezeichnet, der Riesaer Ortsverband des Technischen Hilfswerks bekommt eine neue Hochleistungspumpe, das Unternehmen Rime GmbH erweitert für 1,2 Millionen Euro seinen Standort, für den Neubau des künftigen Hauses 6 der Staatlichen Studienakademie beginnen die Rohbauarbeiten, an vier Stellen in Riesa werden elektronische Tempotafeln installiert, nach einem Jahr Bauzeit wird das neue Azurit – Seniorenzentrum an der Dr.- Scheider-Straße bezogen, 28.000 Bürger besuchen das Freibad im Stadtteil Weida, zum dritten Mal findet die Tanzmeile statt, die Fast-Food-Kette „Burger King“ eröffnet an der Glogauer Straße eine Filiale

Quelle: riesa.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter