Author
Alte Historische Fotos und Bilder Ahrenviölfeld, Schleswig-Holstein

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

 

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Schleswig-Holstein

Geschichte von Ahrenviölfeld, Schleswig-Holstein in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie:

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 220

Geschichte:

Ahrenviölfeld. Blick auf Dorf
Blick auf Dorf
Ahrenviölfeld. Blick auf Dorfstrasse
Blick auf Dorfstrasse
Ahrenviölfeld. Charmant collage
Charmant collage
Ahrenviölfeld. Windgenerator
Windgenerator

Geschichte von Ahrenviölfeld

Die Ahrenviölfelder Feldmark gehörte bis 1934 (Trennung von Ahrenviöl) zur Dorfschaft (Gemeinde) Ahrenviöl, deshalb ist die Geschichte von Ahrenviölfeld sehr eng mit der Geschichte und der Entwicklung von Ahrenviöl verbunden. Dies kann man ausführlich in der Chronik von Ahrenviöl von 1984 nachlesen. Es wurde sich deshalb mehr auf die Besiedlung der Osterheide, wie die Feldmark damals genannt wurde, und die Siedler, die hier gelebt und gewirkt haben, bezogen. Sie haben den Grundstein für das heutige Ahrenviölfeld gelegt.

Ahrenviöl ist auf einer Anhöhe gelegen, es hat eine sehr alte Besiedlung und wurde schon um 1300 als »Arenfyold« erwähnt. Ahrn heißt im Jütischen »Adler«, und Fyolde hohes Feld oder hoher Berg. »Arenfyold« bedeutete also: Auf dem Berg, wo sich die Adler aufgehalten haben.

Es ist sehr wahrscheinlich schon im vierten oder fünften Jahrhundert n. Chr. besiedelt worden, aber ein Dorf wurde wohl erst später gegründet. Ahrenviöl gehörte früher gemeinsam mit den Dörfern südlich der Arlau und westlich der Treene zu der Südergoosharde, die später das Amt Husum bildeten, während die Dörfer nördlich der Arlau zur Nordergoosharde gehörten. Die Gemarkung um Ahrenviöl war eine Gegend mit viel Wald, Heide, Moor und Sümpfen. Davon zeugen auch die Flurnamen wie: Kier, Holzkoppel, Moorkoppel, Bornhöved. Dass die Moorwiesen an der Arlau und an der Grumsholmer-Beek früher bewaldet waren, kann man an den Resten der Baumstümpfe und Stämme sehen, die überall in den Wiesen und im Westermoor etwa einen halben Meter unter der Oberfläche heute noch gefunden werden.

Quelle: ahrenvioelfeld.de


noch ...

Ahrenviölfeld ist eine junge Gemeinde. Sie erhielt am 1. Dezember 1934 ihre politische Eigenständigkeit. Die Gemarkung wurde vor circa 150 Jahren von Ahrenviöler Bauern aus einer Heide- und Ödlandschaft aufgesiedelt und urbar gemacht. Hiervon ist noch ein Restmoor, das 1966 unter Naturschutz gestellt wurde, übrig geblieben. Es ist ein Tiefmoor mit großen, offenen Wasserstellen und hat eine Größe von 68 Hektar. Ahrenviölfeld hat eine Größe von 729 Hektar und circa 270 Einwohner, es liegt nördlich der Bundesstraße 201. Die Kreisstadt Husum ist etwa 20 Kilometer entfernt. Zur Freizeitgestaltung gibt es Kameradschaftsabende der Feuerwehr, Dorfabende, Dorffeste mit Kinderspielen, Schützenfeste und ein Erntefest. Rad- und Gehwege führen zu den Nachbargemeinden Treia, Oster-Ohrstedt, Bondelum und Ahrenviöl. Es sind zwei Kinderspielplätze sowie ein Spiel- und Sportplatz vorhanden. Um das Ehrenmal der Gemeinde ist durch eine Bürgerinitiative eine Dorfanlage entstanden. Aus ehemaligen Mergellöchern hat man einen Fisch- und Ententeich geschaffen. Trotz der kleinen Größe unserer Gemeinde gibt es zwei Seniorenwohnanlagen, bei denen die Gemeinde das Belegungsrecht hat. Außerdem gibt es ein kleines Neubaugebiet mit 10 Bauplätzen. Den Mittelpunkt der Gemeinde bildet die Gaststätte Felsenburg mit einer Bundeskegelbahn. Die Gemeinde ist durch Milchviehhaltung stark landwirtschaftlich geprägt.

Quelle: amt-vioel.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter