Author
Alte Historische Fotos und Bilder Bopfingen, Baden-Württemberg

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Bopfingen

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Baden-Württemberg

Geschichte von Bopfingen, Baden-Württemberg in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Zu Bopfingen mit den ehemals selbstständigen Gemeinden Aufhausen, Baldern, Flochberg, Kerkingen, Oberdorf am Ipf, Schloßberg, Trochtelfingen und Unterriffingen gehören neben der Kernstadt Bopfingen 32 Dörfer, Weiler, Höfe und Häuser. Über die Hälfte der Bevölkerung wohnt in den Teilorten.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 11 822

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Bopfingen. Bank
Bank
Bopfingen. Marktplatz, 1910
Marktplatz, 1910
Bopfingen. Postamt
Postamt
Bopfingen. Rathaus und Brunnen
Rathaus und Brunnen
Panorama von Bopfingen, 1957
Panorama von Bopfingen, 1957
Panorama von Bopfingen, 1968
Panorama von Bopfingen, 1968
Bopfingen. Rathaus und Bus
Rathaus und Bus
Bopfingen. Schloßberg - Ruine Flochberg
Schloßberg - Ruine Flochberg

Geschichte

Die Stadt Bopfingen liegt an der westlichen Eingangspforte zum Ries, im Egertal, zu Füßen des Zeugenbergs, dem Ipf.

Die Gemarkung mit dem Zeugenberg ist die reichste archäologische Fundlandschaft im Ostalbkreis. Auf dem Ipf befinden sich mächtige vorgeschichtliche Befestigungsanlagen, Zeugnisse eines Bronze- und eisenzeitlichen Zentrums, mit zentralörtlicher Funktion.

Aus der Alamannischen Siedlung (um 500) entstand etwa im 8. Jahrhundert der Marktort Bopfingen, der 1153 zur Stadt erhoben wurde und seit 1241 als Reichsstadt gilt. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erlebte Bopfingen eine Blütezeit mit reger Bautätigkeit. Rückschläge hatte die Stadt während und nach dem Dreißigjährigen Krieg zu verzeichnen und erst im 18. Jahrhundert konnten die arg zerrütteten Finanzen der Stadt durch einen kaiserlichen Ökonomieplan teilweise gefestigt werden. Nach dem Frieden von Lunèville 1802 verlor Bopfingen seine Reichsfreiheit und kam an Bayern, 1810 an Württemberg und gehörte bis 1938 zum Oberamt Neresheim, danach zum Landkreis Aalen und seit 1973 zum Ostalbkreis.

Lit.: Bopfingen, Landschaft-Geschichte-Kultur, Konrad Theiss Verlag Stuttgart, 1992

Quelle: bopfingen.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter