Author
Alte Historische Fotos und Bilder Herbrechtingen, Baden-Württemberg

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Herbrechtingen

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Baden-Württemberg

Geschichte von Herbrechtingen, Baden-Württemberg in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Herbrechtingen besteht aus den Stadtteilen Herbrechtingen, Bolheim, Bissingen, Hausen, Anhausen, Eselsburg. Die Stadtteile waren mit Ausnahme von Anhausen früher selbstständige Gemeinden und bilden zugleich Wohnbezirke im Sinne der baden-württembergischen Gemeindeordnung. Zur ehemaligen Gemeinde Bissingen ob Lontal gehören das Dorf Bissingen ob Lontal und das Haus St. Leonhard. Zur ehemaligen Gemeinde Bolheim gehören das Dorf Bolheim, die Weiler Anhausen und Ugenhof, Staatsdomäne und Gehöft Wangenhof, das Gehöft Buchhof und das Haus Riedmühle. Zur ehemaligen Gemeinde Hausen ob Lontal gehört das Dorf Hausen ob Lontal. Zur Stadt Herbrechtingen in den Grenzen vom 29. Februar 1972 gehören das Dorf Herbrechtingen, die Weiler Bernau und Eselsburg, das Gehöft Neuasbach und die Häuser Asbach und Ziegelei sowie die abgegangenen Ortschaften Bindstein und Wickenstetten.

Die Stadtteile Bissingen und Hausen liegen südlich des übrigen Stadtgebietes in einer Exklave.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 12 890

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Herbrechtingen. Ehemaliges Kloster
Ehemaliges Kloster
Herbrechtingen. Ehemaliges Klosterhof, um 1960
Ehemaliges Klosterhof, um 1960
Herbrechtingen. Gasthof zur Post, Bahnhof, Ortsansicht
Gasthof zur Post, Bahnhof, Ortsansicht
Herbrechtingen vom Flugzeug aus, 1937
Herbrechtingen vom Flugzeug aus, 1937
Herbrechtingen - Industrie, Fliegeraufnahme
Herbrechtingen - Industrie, Fliegeraufnahme
Herbrechtingen, Luftbild, 1963
Herbrechtingen, Luftbild, 1963
Herbrechtingen von Süden, St. Leonhardskapelle, Partie am Gänsebrunnen
Herbrechtingen von Süden, St. Leonhardskapelle, Partie am Gänsebrunnen
Herbrechtingen. Panorama der Stadt
Panorama der Stadt

Geschichte

Herbrechtinger Zeittafel - 774-1780

774

Erste urkundliche Erwähnung Herbrechtingens: Am 7.9.schenkt Karl der Große die "villa Herbrechtingen" an Abt Fulrad von Saint-Denis bei Paris. Der wiederum gründet das Kloster Herbrechtingen.

1171

Kaiser Friedrich Barbarossa übertrug den Augustiner-Chorherren das Stift Herbrechtingen.

Verleihung des Marktrechtes an das Kloster durch Kaiser Friedrich Barbarossa

1552

Ende des Klosters

1634

Nach dem Sieg in der Schlacht von Nördlingen strömten die kaiserlichen Truppen in das Herzogtum.

1780

Die Industrialisierung im Brenztal zeigte ihre ersten Spuren; sie kam aber erst im frühen 19. Jahrhundert zum Tragen.

Herbrechtinger Zeittafel - 1805-1898

1805

Napoleons Heere ziehen durch den Ort, Kämpfe zwischen Österreichern und Franzosen in und um Herbrechtingen.

15. Oktober: Schlacht bei Herbrechtingen

1830

Ludwig v. Hartmann richtet in den Klostergebäuden eine Spinnerei ein.

1833

König Wilhelm I. von Württemberg besucht die Spinnerei.

Das alte Schulhaus, Giengener Str. 8 wird erbaut.

1843

Das Kameralamt wird nach Heidenheim verlegt.

Info:

Das Kameralamt (von lateinisch cameralis) war für die Vorgänge und Gegenstände der fürstlichen Kammer- bzw. Finanzverwaltung verantwortlich.

Es war der Vorläufer des heutigen Finanzamts.

1844

Die vorderen Gebäulichkeiten des Klosters erwirbt die Kinderrettungsanstalt Nattheim, Innere Mission in Württemberg.

Info:

Damals gab es viele verarmte und verwahrloste Kinder - für diese wurden seinerzeit sog Rettungsanstalten eingerichtet.

1859

Die Spinnerei Neunhöfer entsteht

(seit 1950 P. Hartmann AG, Verbandstofffabriken).

1875

24.Juni: Eröffnung der Eisenbahn bis Niederstotzingen

(Teil der Strecke Ulm-Heidenheim 1873-75)

1876

Das Kgl. Postamt Herbrechtingen wird mit der Eisenbahn verbunden.

1894

Anläßlich des 25 jährigen Jubiläums des "Liederkranzes" findet das 1. Herbrechtinger Kinderfest statt.

1896

Erste Straßenbeleuchtung in Herbrechtingen

Anfangs mit 11 Erdöllampen.

1897/1898

Herbrechtingen bekommt eine Wasserleitung

Herbrechtinger Zeittafel - 1902-1949

1902

20. November: Die "erste Telephonanstalt" wird beim Kaufmann Mack in der Langen Straße eingerichtet.

1908

Das Elektrizitätswerk Gebr. Kaipf entsteht,

Herbrechtingen bekommt nun eine elektrische Ortsbeleuchtung

1913/1914

Bau des Neuen Schulhauses (es wird heute als Rathaus genutzt)

1914-1918

1. Weltkrieg

Herbrechtingen hat 118 Kriegstote zu beklagen.

1925

Herbrechtingen erhält ein eigenes Postamt

1928

Eselsburg wird eingemeindet.

1934

An der Bernauer-Straße werden Reste eines römischen Gutshofes und Bades gefunden.

1945

2. Weltkrieg (1939-1945): die Gemeinde betrauert 174 Gefallene und 85 Vermißte

25. April: Einmarsch der Amerikaner

1946

1. Februar: der erste Sonderzug mit 600 Ostflüchtlingen trifft ein.

1949

17. September: Die allererste Ausgabe des Herbrechtinger Wochenblattes erscheint (der heutigen Buigen-Rundschau)

Herbrechtinger Zeittafel - 1953-1970

1953

Herbrechtingen erhält das neue Gemeindewappen, das bis heute seine Gültigkeit hat.

1957

Das neue Schulgebäude im Bibris wird bezogen.

Einweihung der Spiel- und Turnhalle und des Sportstadions.

1959

Das ehemalige Schulhaus wird zum heutigen Rathaus umgebaut.

1963

Bau des Kindergarten am Bindsteinweg

1965

Bau des evangelischen Gemeindezentrums Albrecht-Bengel-Haus.

1966/1967

Bau der Wartbergschule und Einführung eines Progymnasiums

1968

Herbrechtingen erhält eine Sonderschule

1970

Bau des Kindergartens am Königsberger Weg

Herbrechtinger Zeittafel - 1971-1979

1971

Renovierung der Leonhardskapelle

1972

Eingemeindungen:

1.März: Bolheim (2700 Einwohner) mit Anhausen (360 Einwohner) wird eingemeindet.

1.April: Bissingen (540 Einwohner) wird eingemeindet

15. April: Hausen o.L. (136 Einwohner) wird eingemeindet

1973

3. September: Das fast 400 Jahre alte Gasthaus "Hirsch" die frühere Pfalz, wird abgebrochen.

Der erste Schritt zur Ortskernsanierung ist getan.

1974 - Ein Grosses Jahr für die Stadt!

Einweihung Hallenbad

Herbrechtingen hat nun ein Hallenbad!

Kurz vor der großen 1200 Jahr-Feier wird es eingeweiht

1200 Jahr-Feier und Stadterhebung

Herbrechtingen ist nun 1200 Jahre alt, dieses Jubiläum wird groß gefeiert!

Am 7. September wird Herbrechtingen zur Stadt erhoben.

1976

Die Kläranlage wird eingeweiht

1977

Der Anbau an die heutige Oskar-Mozer-Halle, damals noch Bibrishalle wird fertiggestellt

Das Buigen-Center I mit seinen sechs neuen Geschäften wird der Öffentlichkeit vorgestellt

1979

Die fertiggestellte Bibrishalle wird feierlich eingeweiht und in Betrieb genommen. Herbrechtingen hat nun eine Großsporthalle!

Bolheim lädt zur großen 700 - Jahr - Feier mit Festzug und allem Drum und Dran ein

Herbrechtinger Zeittafel - 1981-1999

1981

Im Juni wird der neu gestaltete Rathausplatz mit einem großen Straßenfest eingeweiht.

1988

Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit wird am 27.Mai die Buchfeldhalle in Bolheim eingeweiht.

Mit einer großen Eröffnungsfeier am 17. August wird die Grundschule in Bissingen wieder eröffnet.

Die Eitenberghütte in Hausen wird fertiggestellt.

1989

Mit einem großen Festakt wird die Partnerschaft zwischen Herbrechtingen und Biatorbagy (Ungarn) geschlossen.

1992

Mit einem Tag der offenen Tür wird das Altenzentrum Herbrechtingen eingeweiht.

1993

Erwerb des ehemaligen Klosters durch die Stadt Herbrechtingen.

Damit wird die Basis für das spätere Kulturzentrum Kloster geschaffen.

1997

Nach der Erstellung des Nutzungskonzeptes und der Detailplanung wird im Juni mit den Bauarbeiten im Kloster Herbrechtingen begonnen.

1998

Am 1.7.wird mit dem Bau der Umgehungsstraße begonnen.

1999

Die Jubiläen 1225 Jahre Herbrechtingen, 25 Jahre Stadt Herbrechtingen und 10 Jahre Partnerschaft mit Biatorbagy werden am Stadtfest groß gefeiert

Zum Jahrtausendwechsel leben insgesamt 13035 Einwohner in der Stadt.

davon

in Herbrechtingen 9111,

in Bolheim 3183,

in Bissingen 617 und

in Hausen 124

Herbrechtinger Zeittafel - Ab 2000

2002

Merz Abbruch

Am 27. Februar wurde der 21m hohe Wasserturm auf dem ehemaligen Merz-Gelände abgebrochen.

Damit ist ein "letzter" Zeitzeuge aus Herbrechtingens frühester Industriegeschichte von der Bildfläche verschwunden.

Der Turm gehörte seit 170 Jahren zum Herbrechtinger Stadtbild.

Auf dem Gelände ensteht zukünftig ein Wohngebiet.

Kulturzentrum Kloster

Am 13. September wird das Kulturzentrum Kloster eingeweiht.

Nach grundlegender Sanierung, Restaurierung und Umbau des ehemaligen Klosters Herbrechtingen beherbergt das Kulturzentrum nun die Stadtbücherei, Musikschule, Volkshochschule, das Familien- und Kommunikationszentrum, Gastronomie und Veranstaltungsräume.

2003

Nach bald 50 Jahren Planung wird die Herbrechtinger Umgehungsstraße am 18. Juni 2003 dem Verkehr übergeben.

Damit geht eine Verkehrsader in Betrieb, die beim Lärmschutz und in der Landschaftsgestaltung hohen Anforderungen gerecht wird und endlich Luft für die Innenstadt schafft.

2004

Freizeitbad Jurawell eröffnet

Am Samstag, 4. September 2004 war es soweit – das umgebaute Herbrechtinger Hallenbad hat nach über einem Jahr Bauzeit unter der neuen Betriebsführung durch die Technischen Werke Herbrechtingen wieder die Türen geöffnet und die Badegäste konnten das Bad wieder einnehmen.

Der Name "Freizeitbad Jurawell" zeigt schon, dass aus dem bisherigen Bad ein Freizeitbad geworden ist.

2013

Kinderhaus am Stockbrunnen

Nach kurzer Bauzeit konnte die neue Kindertageseinrichtung im September bezogenen werden.

2008 hat der Gemeinderat den Bau dieses Kinderhauses erwogen, da der Bund mit dem Kinderfördergesetz den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab dem ersten Lebensjahr beschloss.

Mit den entstandenen Betreuungsplätzen im Kinderhaus am Stockbrunnen übererfüllt Herbrechtingen den Richtwert von 34 Prozent.

Im Kinderhaus, das rund 3,5 Millionen Euro gekostet hat, haben nun 3 Kindergarten- und 2 Krippengruppen ihre Heimat.

2019

Amtseinsetzung BM Daniel Vogt

Nach 24 Jahren als Bürgermeister endete am 5. Juni 2019 die Amtszeit von Dr. Bernd Sipple.

In der Gemeinderatssitzung vom 27. Juni 2019 wurde Daniel Vogt als neuer Bürgermeister der Stadt vereidigt.

Er hatte sich am 17.3.2019 im ersten Wahlgang gegen 8 Mitbewerber mit 53% der Stimmen durchgesetzt.

Quelle: herbrechtingen.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter