Author
Alte Historische Fotos und Bilder Herne, Nordrhein-Westfalen

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Herne

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Nordrhein-Westfalen

Geschichte von Herne, Nordrhein-Westfalen in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Das Stadtgebiet Hernes besteht aus vier Stadtbezirken. Die Stadtbezirke sind in Ortsteile unterteilt:

Wanne - Unser Fritz/Crange, Wanne und Baukau-West

Eickel - Röhlinghausen, Wanne-Süd und Eickel

Herne-Mitte - Holsterhausen, Baukau-Ost, Herne-Mitte und Herne-Süd

Sodingen - Horsthausen, Sodingen und Holthausen

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 156 774

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Herne. Bahnhofstrasse
Bahnhofstrasse
Herne. Bahnhofstrasse
Bahnhofstrasse
Herne. Blick vom Vorplatz auf den Hauptbahnhof
Blick vom Vorplatz auf den Hauptbahnhof
Herne. Herz Jesu Kirche
Herz Jesu Kirche
Herne. Kaiser Wilhelm Denkmal
Kaiser Wilhelm Denkmal
Herne. Ortspartie an den Bahngleisen
Ortspartie an den Bahngleisen
Herne. Rathaus
Rathaus
Herne. Synagoge, 1930's
Synagoge, 1930's
Herne. Bahnhof
Bahnhof
Herne. Bahnhofstraße
Bahnhofstraße
Herne. Bahnhofstraße, 1910
Bahnhofstraße, 1910
Herne. Bahnhofstraße, 1918
Bahnhofstraße, 1918
Herne. Evangelische Kirche
Evangelische Kirche
Herne. Hafen
Hafen am Rhein-Herne-Kanal
Herne. Polizeiamt, 1942
Polizeiamt, 1942
Herne. Viktoria-Schule
Börnig-Sodingen - Viktoria-Schule
Herne. Hohenzollern brunnen, 1910
Stadtbezirk Eickel - Hohenzollern brunnen, Schuhwaren, Spielwaren H. Bresser, 1910
Herne. Rathaus
Rathaus
Herne. Rathaus
Rathaus
Herne. Rathaus, 1924
Rathaus, 1924
Herne. Schäferstraße
Schäferstraße
Herne. Schloß Strünkede
Schloß Strünkede
Herne. Bahnhofstraße
Stadtbezirk Wanne - Bahnhofstraße
Herne. Zeche Mont Cenis, 1923
Zeche Mont Cenis, 1923

Geschichte

Um 880 erscheint der Name Hernes erstmals urkundlich als haranni in einem Urbar des Klosters Werden.

1142 erscheint Gvezelino de Strunkede als Zeuge in einer Essener Urkunde. Die Strünkeder Ritter und Freiherren, die ihre Burg im Stadtteil Baukau hatten, stehen im Dienst der Grafen und Herzöge von Kleve und erhalten wichtige Staatsämter unter den brandenburger Kurfürsten und Preußischen Königen. Sie bleiben bis zu ihrem Aussterben am Ende des 18. Jahrhunderts Grund-, Gerichts- und kirchliche Patronatsherren über Herne.

1561 wurde die Reformation eingeführt.

1836 fuhr die erste Postkutsche von Bochum nach Recklinghausen über Herne.

1847 wurde die Köln-Mindener Eisenbahn eröffnet, danach begann der Aufstieg des Dorfes Herne zur Industriestadt.

1856 wurde die Zeche Shamrock als erste Zeche in Herne errichtet.

Am 1. April 1897 erhielt Herne die Stadtrechte.

Am 1. Juli 1906 wurde Herne eine kreisfreie Stadt.

Im Jahr 1912 wurde das Herner Rathaus eingeweiht.

1914 wurden der Rhein-Herne-Kanal und die Häfen Wanne-West und -Ost fertiggestellt.

1928 wurde die Straßenbahnverbindung von Recklinghausen über Herne nach Bochum eröffnet.

Im Zweiten Weltkrieg sprengten am 31. März 1945 deutsche Truppen die Brücken über den Kanal und die Emscher, womit Herne unmittelbares Kampfgebiet wurde. Am 9. April 1945 räumten Wehrmacht, Polizei und NSDAP die Stadt. Einen Tag später besetzten US-amerikanische Truppen Herne verhältnismäßig kampflos. Während des Kriegs war die Stadt Ziel von insgesamt 64 alliierten Luftangriffen, bei denen 419 Menschen starben (siehe auch Luftangriffe auf das Ruhrgebiet)

Am 1. Januar 1975 erfolgte der Zusammenschluss der Städte Herne und Wanne-Eickel zur „neuen Stadt“ Herne.

Im Jahr 1989 wurde die Stadtbahnlinie U35 der Bogestra von Bochum Hauptbahnhof nach Herne Schloss Strünkede eröffnet. Sie ist die weltweit erste städteübergreifende unterirdische Stadtbahnverbindung.

2017 wurde Herne in die 27. Auflage des Duden aufgenommen.

Quelle: de.wikipedia.org



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter