Author
Alte Historische Fotos und Bilder Handewitt, Schleswig-Holstein

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Handewitt

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Schleswig-Holstein

Geschichte von Handewitt, Schleswig-Holstein in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Handewitt ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Die Gemeinde entstand in ihrer heutigen Form am 1. März 2008 aus der Fusion der beiden Gemeinden Handewitt und Jarplund-Weding des gleichzeitig aufgelösten Amtes Handewitt.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 11 040

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Handewitt. Ellund - Ortsansicht, Schule, 1924
Ellund - Ortsansicht, Schule, 1924
Handewitt. Gaststätte 'Jarplund Krug', 1900
Gaststätte 'Jarplund Krug', 1900
Handewitt. Handlung von W. Hönnebeck
Handlung von W. Hönnebeck, Gasthof 'Handewitt', Inhaber Bendix Paulsen
Handewitt. Hoffnung - Asmussens Gasthof
Hoffnung - Asmussens Gasthof
Handewitt. Jarplund - Kriegsgefangenenlager, 1918
Jarplund - Kriegsgefangenenlager, 1918

Geschichte

Handewitt wurde 1231 erstmals als Hanaewith (als Wald, in dem Hähne sind oder Wald des Hani interpretiert) erwähnt. Handewitt liegt am Heerweg, der Jütland in nord-südlicher Richtung durchquerte, was jedoch auch zu zahlreichen Überfällen auf das Gemeindegebiet führte.

Die Kirche Handewitt, die weithin sichtbar auf dem Langberg steht, wurde im 13. Jahrhundert erbaut und 1883/84 nach einem Blitzschlag im neugotischen Stil durch die Architekten Alexander Wilhelm Prale und Nielsen unter Einbeziehung des alten Turmes neu errichtet. 1965 schuf Charles Crodel das Turmfenster und ein Kreuzigungsfenster für die evangelische Kirche.

Der Ortsteil Handewitt-Kolonie entstand 1761, als König Friedrich V. Menschen aus der Pfalz und Hessen im Ort ansiedelte, nachdem seine Ländereien zerstört worden waren.

Zum Ende des Zweiten Weltkrieges flüchteten zahlreiche, stark belastete Nationalsozialisten über die Rattenlinie Nord in Richtung Flensburg; denn dort im Flensburger Ortsteil Mürwik entstand der Sonderbereich Mürwik mit der letzten Reichsregierung unter Karl Dönitz. In Flensburg war es ihnen möglich falsche Papiere zu erhalten, um anschließend unterzutauchen. Am Abend des 11. März 1946 wurde auf einem Hof im Ortsteil Gottrupel so auch der dort unter dem Falschnamen Franz Lang lebende Rudolf Höß, der Kommandant des Konzentrationslagers Auschwitz, von einer britischen Spezialeinheit festgenommen.

Die bis 2008 bestehende Gemeinde Handewitt entstand am 24. März 1974 durch die Zusammenlegung der Gemeinden Handewitt, Ellund, Gottrupel, Timmersiek, Haurup und Hüllerup.

Die Gemeinde Jarplund-Weding entstand am 24. März 1974 durch den Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Jarplund und Weding. Handewitt bildet heutzutage gemeinsam mit der Gemeinde Jarplund-Weding das Amt Handewitt. Seit ungefähr 2015 ist Flensburg selbst so stark nachverdichtet, dass dort kaum noch neuer Wohnraum geschaffen werden kann. Das Wachstum der Stadt und des Umlandes wird dadurch gehemmt und das Thema Eingemeindung von Handewitt spielt daher wieder eine Rolle. Die Bevölkerungsprognose für 2030 geht davon aus, dass Handewitt bis dahin um 500 Menschen wachsen wird. Seit 2016 plant Handewitt daher ein neues Wohngebiet westlich der Straße Wiesharder Markt, der Stadt Flensburg abgewandt (Lage).

Original: de.wikipedia.org



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter