Author
Alte Historische Fotos und Bilder Korb (Rems-Murr-Kreis), Baden-Württemberg

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Korb (Rems-Murr-Kreis)

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Baden-Württemberg

Geschichte von Korb (Rems-Murr-Kreis), Baden-Württemberg in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Zur Gemeinde Korb gehören die Dörfer Korb und Kleinheppach. Der Ort Steinreinach ist in Korb aufgegangen und wurde 1936 als Wohnplatz aufgehoben.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 10 544

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Korb. Gasthaus Krone, Lebensmittel E. Hermann
Gasthaus Krone, Lebensmittel E. Hermann
Korb. Schule, Rathaus und Schwimmbad
Schule, Rathaus und Schwimmbad
Korb. Steinreinach - Kelter mit Turm, Kirch Ruine
Steinreinach - Kelter mit Turm, Kirch Ruine
Korb. Weingärtnergenossenschaft und Kirche, 1935
Weingärtnergenossenschaft und Kirche, 1935

Geschichte

Kelten- und Römerzeit

Die erste bisher bekannte urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1270. In einer Esslinger Urkunde aus dem Jahre 1270 wird bezeugt, dass das Spital in Esslingen vom Konvent des Frauenklosters in Steinheim (Murr) Grundstücke in Korb erworben hat. Dass Korb und seine Umgebung mehrere zehntausend Jahre vorher schon besiedelt war, zeigen zahlreiche Funde, die im Steinzeitmuseum in Korb-Kleinheppach ausgestellt sind. Steinzeitwerkzeuge der mittleren Altsteinzeit (ca. 50.000 Jahren), der jüngeren Steinzeit (ca. 20.000 Jahre), der Mittelsteinzeit, der älteren, mittleren und späten Jungsteinzeit u. a. mit Bandkeramik, Rössener Kultur und Schnurkeramikkultur (4.500 - 2.000 Jahre v. Chr.), sowie Funde aus der Bronzezeit (ca. 1.700 v. Chr.) zeugen von uraltem Siedlungsland auf der Gemarkung von Korb und Kleinheppach. Für die folgende Kelten- und Römerzeit fehlen direkte Funde aus Korb, dagegen liegen diese aus unmittelbarer Umgebung (Schurwald und Waiblingen) vor. Erst 1270 erscheint Korb in besagter Urkunde wieder. 1389 wird berichtet, dass ein Esslinger Bürger das halbe Dorf besaß, das ihm Eberhard der Greiner aus dem Hause Wirtenberg streitig machte. 1494 lesen wir, dass der ganze Ort und Steinreinach zu Wirtenberg gehörte. In den folgenden Jahrhunderten erlebten Korb und seine Bürger bewegte Zeiten. 1535 wurde die Reformation in Korb eingeführt.

Bauernaufstand und Franzoseneinfall

Während des 30-jährigen Krieges 1618 - 1648 herrschte große Not und teilweise war Korb total unbewohnt (1636 - 1638). Viele Häuser wurden zerstört und mehrere dann abgebrochen, um in Waiblingen mit dem Abbruchmaterial neue Häuser aufzubauen. Bauernaufstand (1514 „Armer Konrad“ im Remstal und 1525 im ganzen Land) und Franzoseneinfall (1797) gingen an Korb auch nicht ohne Leid vorbei. Über all die Jahrhunderte spielte der Wein bei der überwiegend bäuerlichen Bevölkerung eine große Rolle. Er bildete praktisch die Haupteinnahmequelle, war aber auch mit vielen Steuern belegt. Erst die Industrialisierung um die Jahrhundertwende, verbunden mit einem katastrophalen Reblausbefall, bei dem im Remstal alle Weinberge abgeräumt und die Reben verbrannt werden mussten, begründeten den Wandel von Korb zur heutigen Wohngemeinde mit ihrer guten Infrastruktur.

Korb in Vergangenheit und Gegenwart

1902

Einweihung der neuen Korber Kirche

1904

Gründung des Vereines für Leibesübungen

1904

Einrichtung der Hauswasserleitungen in Kleinheppach

1905

Brand des Steinreinacher Schlössles

1906

Einführung der Ortsstraßennamen

1910

Die beiden bisher getrennt geführten Schulen Korb und Steinreinach werden

1911

Anschluss an die Stromversorgung

1911-1913

Korb erhält eine Wasserleitung und einen Hochbehälter in der Rosenstraße

1913

Gründung der Darlehenskasse Korb, später Korber Bank

1926

Erster Omnibusverkehr zwischen Korb und Waiblingen

1928

Der Korber See wird zugefüllt

1929-1930

Bau eines neuen Schulhauses

1930

WG Korb baut eine neue Kelter

1931

WG Steinreinach baut eine neue Kelter in Steinreinach

1936

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses

1939

Bau eines Feuerlöschteiches in der Steinstraße, der als Freibad genutzt wurde

1946-1947

Korb nimmt 700 Flüchtlinge auf, Erster Arzt kommt nach Korb

1949

Bau der ersten Leichenhalle

1951

Korb bekommt eine Apotheke

1953

Das heutige Korber Wappen wird verliehen

1957

Erweiterung der Urbanschule

1966

Einweihung der Katholischen Kirche in der Lange Straße

1970

Einweihung der Keplerschule

1972

Zusammenschluss der Gemeinden Korb und Kleinheppach

1973

1. Korber Straßenfest

1973-1974

Einweihung der Remstalhalle mit Hallenbad

1974

Begründung der Partnerschaft mit Matrei in Osttirol

1974

Einrichtung des Steinzeitmuseums

1978-1980

Rebflurbereinigung Korb, Roßberg

1980

Einweihung des Remstalstadions und der Ballspielhalle

1980-1982

Rebflurbereinigung Steinreinach, Hörnle

1982

Neubau der Kelter von Korb und Steinreinach

1985

Einweihung der „Alten Kelter“ in Korb

1985-1987

Rebflurbereinigung Kleinheppach

1988-1990

Umbau Rathaus in Korb

1989

Begründung der Partnerschaft mit Mansle/Frankreich

1990-1993

Rebflurbereinigung Korb, Sommerhalde

1991

Begründung der Partnerschaft mit Steinach/Thüringen

1994

Abschluss der Ortskernsanierung Korb

1994

Erweiterung des Kindergartens Kleinheppach zum dreigruppigen Kindergarten

1995-1998

Ausbau und Erneuerung der Ortsdurchfahrt Kleinheppach in Abschnitten

1997

Einrichtung des Schülerhortes

1997

Neubau der Seniorenwohnanlage “Haus am Korber Kopf“

1998

Einrichtung eines Jugendtreffs

1998

Erweiterung der Gemeinschaftskläranlage Weinstadt-Korb

1998

Fassadensanierung der Keplerschule und Remstalhalle

1998

Ortskernsanierung Kleinheppach

1999

Beschaffung von zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen

2000

Einweihung des Erweiterungsbaues der Urbanschule Kleinheppach

2000

Einweihung des Mahnmals auf dem Neuen Friedhof

2001

Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes

2002

Einweihung der ersten Photovoltaikanlage auf der Keplerschule

2003

Renovierung des Kindergartens Schaltenberg

2004

Gründung einer Jugendfeuerwehr

2005

Leitbild "Korb 2010" nimmt seine Arbeit auf

2005

Einweihung der zweiten Photovoltaikanlage auf der Keplerschule

2006

Beschaffung von zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen

2006

1. Korber Weihnachtsmarkt

2007

Sanierung des Kirchturms und des Dachs der Evangelischen Kirche, dem ältesten Gebäude in Korb

2007

Eröffnung des Skulpturenrundwegs „Köpfe am Korber Kopf“

2007

Ansiedelung eines Lebensmittelmarktes mit Vollsortiment in der Ortsmitte

2008

30. Mai 2008: Ein „Jahrhundertunwetter“ richtet in Korb große Schäden an und führt in den Weinbergen zu hohen Ernteausfällen

2008

Einweihung der neu gestalteten Ortsmitte von Korb-Steinreinach

2008

Einweihung des Gemeindepflegehauses Korb

2008

Gründung des Vereins „Steinzeitmuseum Kleinheppach Archäologie und Heimatkunde e.V.

2009

Gründung der Korber Bürgerstiftung

2009-2010

Umbau und Erweiterung des Jugendtreffs

2010

Auftakt für das Leitbild "Korb 2015"

Quelle: korb.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter