Author
Alte Historische Fotos und Bilder Saterland, Niedersachsen
Old historical photos and pictures Saterland, Lower Saxony

Wappen Saterland

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Land Niedersachsen

Geschichte von Saterland, Niedersachsen in Fotos
History of Saterland, Lower Saxony in photos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Das Saterland ist eine Gemeinde im Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen. Hier lebt die kleinste anerkannte Sprachminderheit Deutschlands, die Saterfriesen. Im Wesentlichen begrenzt im Norden die von Ost nach West fließende Leda das Saterland zu Ostfriesland. Im Westen wird das Saterland von der zur Gemeinde Ostrhauderfehn gehörigen Ortschaft Idafehn abgegrenzt. Diese Fehn-Dörfer liegen in dem Gebiet, das früher das schwer passierbare Moor um das Saterland darstellte. Im Osten wird das Saterland durch den Elisabethfehnkanal abgeschlossen, der über die gesamte Länge des Saterlandes eine geographische Grenze bildet. Die bis zum Bürgerentscheid von 1949 (1951) zum Saterland gehörige frühere Fehn-Gemeinde Elisabethfehn am Elisabethfehnkanal gehört nun zur Gemeinde Barßel. Das Saterland wird von der Sagter Ems von Süd nach Nord durchflossen, die es in die zwei beherrschenden Moore Wester-Moor und Oster-Moor teilt.

Die bis dahin selbstständigen Gemeinden Strücklingen, Ramsloh und Scharrel wurden bei der Gebietsreform 1974 zur Gemeinde Saterland zusammengefasst. Die frühere Gemeinde Scharrel bestand aus den heutigen Gemeindeteilen Scharrel und Sedelsberg.

Die Gemeinde Saterland besteht heute aus den vier Gemeindeteilen:

• Ramsloh mit den Ortschaften Ramsloh-Ort, Ramsloh-Nord, Ramsloh-Ost, Hoheberg, Raake, Hollen, Hollen-Brand und Hollenermoor. Ramsloh ist heute Sitz der Gemeindeverwaltung des Saterlandes.

• Scharrel mit den Ortschaften Scharrel-Ort, Bätholt, Langhorst, Neuwall und Heselberg.

• Sedelsberg mit den Ortschaften Sedelsberg-Ort, Kolonie, Hüllen I, Hüllen II, Fermesand und Heselberg. Sedelsberg gehört sprachgeschichtlich nicht zum Saterland und war bis zur Gebietsreform Ortsteil von Scharrel.

• Strücklingen mit den Ortschaften Strücklingen-Ort, Bollingen I, Bollingen II, Utende, Wittensand und Bokelesch.

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 13 903

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Saterland. Blick auf Strücklingen
Blick auf Strücklingen
Saterland. Blick auf Strücklingen mit Kirche
Blick auf Strücklingen mit Kirche
Saterland. Ramsloh - Molkerei, Kirche, Wirtschaft zur Post von W. Bitter, Villa Thedering, 1909
Ramsloh - Molkerei, Kirche, Wirtschaft zur Post von W. Bitter, Villa Thedering, 1909
Saterland. Ramsloh - Pfarrkirche St. Jakobus, Ehrenmal
Ramsloh - Pfarrkirche St. Jakobus, Ehrenmal
Saterland. Scharrel - Gemischtwarenhandel von Franz Fortmann, Ehrenmal, Kirche, Mühle, Schule, 1967
Scharrel - Gemischtwarenhandel von Franz Fortmann, Ehrenmal, Kirche, Mühle, Schule, 1967
Saterland. Scharrel - Ringofen-Ziegelei
Scharrel - Ringofen-Ziegelei
Saterland. Sedelsberg - Gasthof, um 1940
Sedelsberg - Gasthof, um 1940
Saterland. Strücklingen - Marienschule
Strücklingen - Marienschule


Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter