Author
Alte Historische Fotos und Bilder Viechtach, Bayern

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges alte bilder der Siedlung haben, senden Sie eine E-Mail an fotobanknail@gmail.com

Wappen Viechtach

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Freistaat Bayern

Geschichte von Viechtach, Bayern in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Viechtach (bayerisch - Faida) ist eine Stadt im niederbayerischen Landkreis Regen und ein staatlich anerkannter Luftkurort.

Viechtach hat 94 Ortsteile:

Amesberg, Angerhäuserg, Bachlerng, Bärndorfg, Bärnlochg, Baumgarteng, Blossersbergg, Böhmerlhäuslg, Brücklwiesg, Buchbergg, Bühlingg, Dürrfeldg, Ebeng, Ebenholzg, Egingg, Eichbühlg, Enzleinsgrubg, Fernödg, Fischaitnachg, Gmeinholzg, Gröllerhausg, Grossenaug, Grubhofg, Gscheidbühlg, Gstadtg, Gumbachg, Haidg, Harnbergg, Hartbühlg, Haselbachg, Heinzlhofg, Heitzenzellg, Hinkhofg, Hohenleitheng, Höllensteing, Huttersbergg, Irlachg, Irlseigng, Kagerg, Kaltenbrunng, Kastlmühleg, Kreuzbucheg, Kreuzstieglg, Kronbergg, Kronberghängg, Lammerbachg, Lerchenfeldg, Leuthenmühleg, Lindlg, Moosleutheng, Nebenwegg, Neunußbergg, Oberbrettersbachg, Oberhöfeng, Penzraing, Pfaffenzellg, Pfahlg, Pignetg, Pirkag, Plößg, Poppenzellg, Rannersdorfg, Rattersbergg, Rauhbühlg, Reibenmühleg, Reilbrunng, Reilhängg, Reilhofg, Reilwiesg, Reiserbergg, Riedmühleg, Riesg, Rittmannsbergg, Rothenbühlg, Rugenhofg, Rugenmühleg, Sägmühleg, Schlatzendorfg, Schmidweideg, Schnitzhofg, Schnitzmühleg, Schönaug, Schwalsteing, Schwibleinsbergg, Steing, Stockhofg, Stockwieseg, Unterbrettersbachg, Viechtachg, Weigelsbergg, Wiesingg, Wurzg, Zieglhütteg, Zießelsberg

Es gibt die Gemarkungen Blossersberg, Neunußberg, Schlatzendorf, Schönau, Pirka, Viechtach und Wiesing.

Gründungszeitpunkt: Die erste Erwähnung - 1104

Einwohner: 8 130

Viechtach. Bayerischer Wald
Bayerischer Wald
Viechtach. Bezirkskrankenhaus
Bezirkskrankenhaus
Viechtach. Höllensteinsee
Höllensteinsee bei Viechtach mit Kraftwerk
Viechtach. Kreiskrankenhaus
Kreiskrankenhaus
Viechtach. Marktplatz
Marktplatz
Viechtach. Marktplatz
Marktplatz
Viechtach. Panorama der Stadt
Panorama der Stadt
Viechtach. St. Antoni-Kapelle
St. Antoni-Kapelle am kleinen Pfahl bei Viechtach

Stadtgeschichte Viechtach

Die früheste überlieferte urkundliche Nennung des Ortes Viechtach datiert auf das Jahr 1104. Nach ersten Rodungen im 9. Jahrhundert durch das Kloster Metten leiteten zwei Jahrhunderte später die Grafen von Bogen (Klöster Oberalteich, Niederalteich und Windberg) eine gezielte Besiedelungswelle im Bayerischen Wald ein. Mächtige Bogener Dienstleute im Viechtacher Umland waren die Rittergeschlechter der Degenberger und der Nußberger. 1242 ging der Besitz der Grafen von Bogen in die Hände der Wittelsbacher Herzöge über. Dieses Herrscherhaus nahm im 13. Jahrhundert in ganz Bayern Marktgründungen vor; dabei wurde auch Viechtach zum Markt ausgebaut. Viechtach war nie von einer Mauer umgeben; vier Tore und diverse Privilegien grenzten den Ort vom Umland ab. Innerhalb der Marktgrenzen waren alle notwendigen Gewerbe vorhanden.

Schwer hatte der Markt im Laufe der Jahrhunderte unter den diversen Kriegen zu leiden. Andererseits etablierten sich ab dem 18. und im Laufe des 19. Jahrhunderts in Viechtach erfolgreiche Familienunternehmen (Schmaus´scher Leinwandhandel, Kilger´sche Lederfabrikanten). In vielen Häusern in Viechtach wurde die Weberei betrieben. Bereits im 16. Jahrhundert sind in Viechtach ein Kommunbräuhaus und ein ebenfalls markteigenes "Weißes Bräuhaus" belegt.

Nach der Lockerung der strengen bayerischen Ansässigmachungsgesetze war ab 1868 eine Bebauung auch der Außenbereiche des Ortes möglich. 1891 wurde die Bahnlinie Viechtach Gotteszell eröffnet, 1928 die Linie Viechtach-Blaibach.

In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg herrschten auch in Viechtach Arbeitslosigkeit und Armut; unter der Nazi-Herrschaft wurde auch hier rigoros das öffentliche Leben gleichgeschaltet. Einer Zerstörung durch die US-amerikanische Armee am Ende des Zweiten Weltkriegs entging der Markt durch kampflose Übergabe.1953 wurde der expandierende Markt Viechtach zur Stadt erhoben.

Bekannt wurde Viechtach durch das von Bürgermeister Karl Gareis verfasste Doktor-Eisenbarth-Festspiel (Aufführungen in den 1930er Jahren und nochmals in den 1950er Jahren). Im Rahmen der 900-Feier Viechtachs im Jahr 2004 wurde mit Gloria! Victoria! Das Spiel vom Doktor Eisenbarth" in der Regie von Thomas Stammberger ein erneuertes Doktor-Eisenbarth-Spiel uraufgeführt und sorgte für unglaublichen Zulauf aus der ganzen Region.

Seit 1968 finden auf der Burgruine Neunußberg die ebenfalls auf Karl Gareis zurückgehenden Burgfestspiele statt; der historische Kern des Stücks behandelt den Aufstand der niederbayerischen Ritter 1468/69 gegen Herzog Albrecht IV.

Der Landkreis Viechtach wurde im Zuge der Kreisreform 1972 mit dem Landkreis Regen zusammengelegt, Regen wurde Verwaltungssitz. Viechtach ist heute Standort von Schulen, Behörden, vieler mittelständischer Betriebe und einiger größerer Industrieniederlassungen.

Quelle: viechtach.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter