Author
Alte Historische Fotos und Bilder Zwickau, Sachsen

Wenn Sie habe Vergessen deine Vergangenheit - Ihr wirst keine Zukunft haben


Wappen Zwickau

Städte der Welt • Der Städte Deutschland • Liste der Städte Freistaat Sachsen

Geschichte von Zwickau, Sachsen in Fotos

Eine kleine historische Referenz

Geographie: Das Stadtgebiet Zwickaus ist in die fünf Stadtbezirke Mitte, Ost, Nord, West und Süd eingeteilt:

Stadtbezirk Mitte - Innenstadt, Mitte-Nord, Mitte-West, Mitte-Süd, Nordvorstadt

Stadtbezirk Ost - Gebiet Äußere Dresdner Straße/Pöhlauer Straße, Eckersbach Siedlung, Pöhlau, Auerbach, Eckersbacher Höhe (E 5/1), Eckersbacher Höhe (E 5/2 und E 5/3), Eckersbacher Höhe (E 1 bis E 4), Gebiet Talstraße/Trillerberg

Stadtbezirk Nord - Pölbitz, Weißenborn, Niederhohndorf, Hartmannsdorf, Oberrothenbach, Mosel, Crossen, Schneppendorf, Schlunzig

Stadtbezirk West - Gebiet Reichenbacher Straße und Freiheitssiedlung, Marienthal Ost, Marienthal West, Brand

Stadtbezirk Süd - Bockwa, Oberhohndorf, Schedewitz, Niederplanitz, Neuplanitz, Hüttelsgrün, Oberplanitz, Rottmannsdorf, Cainsdorf

Gründungszeitpunkt:

Einwohner: 91 564

Geschichte:

Sehenswürdigkeiten:

Zwickau. Albertplatz
Albertplatz
Zwickau. Äußere Plauensche Straße
Äußere Plauensche Straße
Zwickau. Flugzeuge über dem Hauptmarkt
Flugzeuge über dem Hauptmarkt
Zwickau. Hauptbahnhof
Hauptbahnhof
Zwickau. Hauptmarkt
Hauptmarkt
Zwickau. Hotel Wagner
Hotel Wagner
Zwickau. Kaserne
Kaserne
Zwickau. König-Albert-Museum, 1914
König-Albert-Museum, 1914
Zwickau. Muldenufer mit Paradiesbrücke
Muldenufer mit Paradiesbrücke
Zwickau. Schneeberger Straße
Schneeberger Straße
Zwickau. Schwanenschloss
Schwanenschloss
Zwickau. Teilansicht vom Staatlichen Krankenstift
Teilansicht vom Staatlichen Krankenstift
Zwickau. Bahnhof
Bahnhof
Zwickau. Bahnhofstraße
Bahnhofstraße
Zwickau. Bahnhofstraße, um 1920
Bahnhofstraße, um 1920
Zwickau. Georgenplatz, 1917
Georgenplatz, 1917
Zwickau. Gewerbe, Haupthalle, 1906
Gewerbe und Industrie Ausstellung, Haupthalle, 1906
Zwickau. Hauptmarkt, 1908
Hauptmarkt, 1908
Zwickau. Hauptmarkt, 1930
Hauptmarkt, 1930
Zwickau. Kaiser Wilhelm-Park, 1922
Kaiser Wilhelm-Park, Bismarckdenkmal, 1922
Zwickau. Königliche Lehrerseminar, um 1915
Königliche Lehrerseminar, um 1915
Zwickau. Paradiesbrücke, 1911
Paradiesbrücke, 1911
Zwickau. Sächsischen Staatsbank
Sächsischen Staatsbank
Zwickau. Panorama von Fabrik, 1911
Panorama von Fabrik, 1911

Stadtgeschichte

Stadtchronik im Überblick

1118 - Erste urkundliche Erwähnung als Zcwickaw.

1212 - Zwickau wird in einer Urkunde erstmals als „oppidum“ bezeichnet.

1348 - Das Stadtrecht wird im Zwickauer Stadtrechtsbuch

festgeschrieben.

1403 - Am 20. Mai vernichtet der größte Brand in der Geschichte Zwickaus fast die gesamte Innenstadt.

1470 - Auf dem Schneeberg wird Silber gefunden. Die bergmännischen Unternehmer sind vorwiegend Zwickauer Bürger.

1520/21 - Thomas Müntzer wirkt als Prediger in Zwickau.

1522 - Auf Bitten des Rates hält Martin Luther mehrere Predigten in der Stadt.

1775 - Im Renaissanceschloss Osterstein wird eine Strafund Gefangenenanstalt eingerichtet. Zu den bekanntesten Insassen zählen August Bebel und Karl May.

1810 - Am 8. Juni wird der Komponist Robert Schumann geboren.

1838/39 - Beginn des industriellen Abbaus der Zwickauer Steinkohlenvorkommen.

1881 - Am 31. Dezember wird der Expressionist Max Pechstein geboren. Ab 6. Mai verkehrt zwischen Hauptmarkt und Bahnhof eine elektrische Straßenbahn, die erste Sachsens.

1897 - Die Ingenieurschule wird gegründet, Vorläufer der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

1904 - Beginn des Zwickauer Automobilbaus mit Ansiedelung der A. Horch & Cie. Motorenwerke AG.

1913 - Am 25. Februar wird Gert Fröbe in Oberplanitz geboren.

1954 - Am 10. Juli trifft eine schwere Hochwasserkatastrophe Zwickau.

1956 - Eröffnung des Robert-Schumann-Hauses als Museum und Forschungsstätte.

1957 - Am 7. November beginnt im Automobilwerk Zwickau die Produktion des Pkw P 50, später bekannt als Trabant.

1977 - Am 30. November endet die Zwickauer Steinkohlenförderung.

1989 - Protestkundgebungen und Friedensgebete leiten die „Wende“ in Zwickau ein.

1990 - Am 6. Mai finden die ersten freien Kommunalwahlen statt.

1991 - Am 30. April läuft im Sachsenringwerk der letzte Trabant vom Band. Der Zwickauer Automobilbau wird von der VW Sachsen GmbH mit ihrem Fahrzeugwerk in Mosel fortgeführt.

1999 - Am 28. Mai wird die Regionalbahnteilstrecke Hauptbahnhof–Glück-Auf-Center–Stadtzentrum mit dem innovativen Drei-Schienen-Gleis eingeweiht.

2003 - Die sanierten Priesterhäuser öffnen als stadtgeschichtliches Museum ihre Pforten.

2004 - An der Geburtsstätte von Audi wird das August Horch Museum eingeweiht.

2014 - In den KUNSTSAMMLUNGEN wird das Max-Pechstein-Museum eröffnet.

2017 - Der VW-Konzern entscheidet, den Standort Zwickau zum größten europäischen E-Mobilitäts-Kompetenzzentrum zu entwickeln.

Quelle: zwickau.de



Robinson Rd, CB 13862 Nassau, NP, The Bahamas
Flag Counter